Reisearrangements - Auf den Spuren von HEIMAT, HEIMAT 3 und Die andere Heimat

Nicht, dass der Hunsrück ohne HEIMAT keine Reise wert wäre, im Gegenteil: jeder, der Natur und Landschaft zu schätzen weiß und in ruhiger und beschaulicher Umgebung weit ab vom Rummel der Ballungszentren unserer modernen Welt Kraft tanken will ist dort bestens aufgehoben. Auf den Spuren der Familie Simon zu wandeln kann aber ein besonderer Anreiz sein, den Hunsrück zu bereisen. Während die durch die Ausstrahlung von HEIMAT 1984 erzeugte Reisewelle die Bewohner des Hunsrück recht überraschend traf, so sind sie nun auf die Anreise an den Filmen interessierter Menschen bestens vorbereitet. Hier eine Auswahl von Anbietern und Arrangements:

Reisen in die Heimat mit Helma Hammen

Helma Hammen aus Schlierschied war seit der ersten Stunde an den HEIMAT-Produktionen im Hunsrück beteiligt, sie war für HEIMAT 3 und DIE ANDERE HEIMAT sogar für das komplette Casting der Hunsrücker Darsteller und Komparsen verantwortlich. Sie lädt nun ein, gemeinsam mit ihr die Drehorte zu bereisen, hinter die Kulissen zu schauen und ihren vielfältigen Erfahrungen zu lauschen. Das Angebot gilt sowohl für Einzelpersonen als auch für Gruppen, die Gestaltung des Programms erfolgt individuell nach Absprache.

Helma Hammen ist Gründungsmitglied der Schabbacher Kultur und Heimat Freunde.

Im Elternhaus von Edgar Reitz in der Biergasse in Morbach ist 2013 das Café HEIMAT entstanden. Hier erwartet den Besucher ein ausgezeichnetes Angebot an erlesenen Kaffesorten, frisch zubereitet oder zum Mitnehmen, und eine großartige Ausstellung zur HEIMAT-Trilogie und Die andere Heimat. Neben dem Café entsteht zurzeit dort, wo einst die Garage stand, in der Edgar Reitz als Jugendlicher wie Anton in HEIMAT Filme vorführte, das KINO HEIMAT. Eröffnung soll im Januar 2019 sein.
Die Hunsrücktoursitik bietet auf Ihrer Website zwei schön illustrierte Broschüren mit Informationen zu den Drehorten von HEIMAT, HEIMAT 3 und Die andere Heimat an.
Die VG Simmern bietet geführte Wanderungen zu Drehorten von Die andere Heimat an.
"2005 wurde das "Günderodehaus" nach den Filmarbeiten des 6-Teilers "Heimat 3" von Regisseur Edgar Reitz seiner Bestimmung als Filmmuseum und kulturelle Begegnungsstätte übergeben. Das über 200 Jahre alte Haus stammt aus Seibersbach im Hunsrück und wurde durch den Restaurator Uwe Rumeney (www.arsligni.de) abgetragen und für die Verfilmung zunächst als baufällige Fachwerkruine oberhalb von Oberwesel aufgebaut und im Laufe der Filmhandlung restauriert.
Seit 2005 wird die ehemalige Filmkulisse gastronomisch genutzt. Im einstigen Muse-Zimmer von Hermann ist unsere kleine Filmhaus-Küche installiert. Dort, wo einst der Konzertflügel stand und Herrmann Simon die Wiedervereinigungs-Symphonie komponierte, werden heute mit frischen Zutaten und Liebe hunsrücker Gerichte und feine Kuchen zu bereitet.
Das Gebäude, im Naturschutz des UNESCO Welterbe, war zunächst nur als "Fliegender Bau" geplant. Nach Abschluss der Dreharbeiten sollte es ursprünglich wieder abgebaut werden. Einer engagierten Privatinitiative ist es zu verdanken, dass das Gebäude heute als Filmhaus mit Filmgaststube und Rheinblickterrasse von Gästen aus aller Welt besucht wird ein Treffpunkt für literarische und musikalische Erlebnisse werden soll.."
(Quelle: www.guenderodefilmhaus.de)
Das Gästehaus No. 3, zentral aber dennoch ruhig in Simmern gelegen, bietet gut ausgestattete und gemütliche Zimmer und Appartments auf ***-Niveau samt eines wundervollen Frühstücks.
Im Hunsrück-Museum Simmern im Simmerner Schloss biete im Rahmen der Dauerausstellung "Hunsrück im Film" eine Sammlung von Original-Requisiten und Souvenirs zur HEIMAT-Trilogie. Ausgestellt sind z. B. das Schabbacher Ortsschild, Filmplakate, Matkos Kleidung, die in HEIMAT 3 verwendete Kirchturm-Attrappe etc.
Für Wanderfreunde bietet der Hunsrück eine Vielzahl von Rund- und Fernwanderwegen mit unterschiedlichen Längen und Schwierigkeitsgraden. Eine Übersicht finden Sie auf den Seite nder Hunsrücktouristik.
Meine persönliche Empfehlung für Fortgeschrittene: Die Traumschleife Baybachklamm.

Das Pro-Winzkino Simmern ist bekannt für ein erlesenes Filmprogramm und insbesondere seine guten Beziehungen zu Edgar Reitz und seiner Filmproduktionsfirma. So fand Ende 2002/3 eine große Retrospektive statt, HEIMAT (11/02) und DZH (10/03) wurden jeweils an einem Wochenende gezeigt. Die Deutschland-Kinopremiere von HEIMAT 3 fand am 25./26.9.2004 im Pro-Winzkino statt (zur Bildergalerie, Bericht), am 29.10.2006 die Hunsrückpremiere der HEIMAT-Fragmente (Fotos, Bericht), sowie am 31.10./1.11.2009 die Vorführung von HEIMAT zum 25sten Jubiläum (Fotos, Bericht). Sollten Sie sich im Hunsrück aufhalten, lohnt ein Blick ins Kinoprogramm.

Website des Burghotel Schönburg über Oberwesel, in dem auch einige Szenen von H3 (Film 1) gedreht wurden (Tilmann: "Herr Günderrode, Herr Günderrode, es schwebt!").

 

Möchten Sie auf eigene Faust eine Tour zu den Drehorten unternehmen, so kann eine mögliche (in dieser Reihenfolge von West nach Ost (oder umgekehrt) gut abfahrbare) Route sein: Burgruine Baldenau, evtl. Schiefergrube Bundenbach (mit Besichtigung, sonst nicht lohnend), Woppenroth, Anzenfelder Mühle (Privatgelände, vorher anmelden!), Gehlweiler (Schmiede und Haus an der Brücke), Maitzborn, Ravengiersburg, Sargenroth (Friedhof der Nunkirche), Riesweiler, Simmern, Oberwesel ("Günderrodehaus"). Die Tourenkarte kann Ihnen bei der Planung helfen und eine Übersicht über die genannten und weitere Drehorte verschaffen.

Allgemeine Informationen über Reisen in den Hunsrück bieten folgende Seiten:

hochwald-ferienland.de - hunsrueck-heimat.de - hunsrueck-naheland.de - hunsrueckreise.de - hunsrueckverein.de - soonwald.de

Reiseberichte finden Sie unter

Weblog von Stefan Schwenk, 29.12.2004
Deutschlandrundfahrt - Der Hunsrück, Deutschlandradio, 7.5.2005 (rtf)
"Alle Wege führen nach Schabbach", Welt am Sonntag 12.12.2004

Rob Mallows hat in Anschluss an seine "Pilgerfahrt" auf google-Maps Landkarten mit den Drehorten von HEIMAT und HEIMAT 3 programmiert.

 

Rechtliche Hinweise:

Zu keinem der oben verlinkten Anbietern stehe ich in einer geschäftlichen Beziehung, ich erhalte insbesondere für die Veröffentlichung der obigen Angebote keine Prämien, Provisionen oder sonstige finanzielle Zuwendungen oder Vergünstigungen.

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht in Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanziere ich mich deshalb ausdrücklich von allen Inhalten der auf dieser Seite gelinkten Fremdseiten.

Die auf dieser Seite verwendeten graphischen Darstellungen sind das Eigentum und unterliegen dem Copyright der Betreiber der jeweiligen Seiten. Sofern ich nicht zuvor eine schriftliche Genehmigung eingeholt habe bitte ich im Falles des Nicht-Einverständnisses mit der Verwendung auf dieser Seite freundlichst um eine kurze Nachricht, ich werde dann die entsprechende Darstellung umgehend entfernen.