Informationen rund um die HEIMAT-Trilogie von Edgar Reitz

Edgar Reitz bei den HEIMAT Europa Filmfestspielen

Auch in diesem Jahr wird Schirmherr Edgar Reitz die HEIMAT Europa Filmfestspiele, die vom 11. bis 26.8. unter dem Titel Kompass Europa: westwärts in Simmern stattfinden, aktiv begleiten.

Am Sonntag. 13.8. wird im Rahmen einer Matinee im Pro-Winzkino unter dem Titel HEIMATENDIALOG seine Studie Geschichten aus den Hunsrückdörfern gezeigt, umrahmt von zwei Kurzfilmen des ostdeutschen Regisseur Volker Koepp, einem Filmgespräch mit Edgar Reitz “über den Heimat-Begriff im Dokumentarfilm” sowie einem Mittagessen mit Hunsrücker Spezialitäten. Tickets sind bereits jetzt im Vorverkauf erhältlich.

Zwei Tage später, am Dienstag, 15.8., wird (wie bereits berichtet) um 19.30 Uhr die Ausstellung der bei den Dreharbeiten zu Die Zweite Heimat entstandenen Tuschezeichnungen der Künstlerin Anja Verbeek von Loewis im Edgar Reitz Filmhaus eröffnet. Aus terminlichen Gründen wird Edgar Reitz dieser Veranstaltung voraussichtlich leider nicht beiwohnen können.

Das HEIMAT Europa Filmfestival, das bereits zum fünften Mal stattfindet, präsentiert u.a. aktuelle Filme aus Frankreich, Großbritannien, Österreich und den Niederlanden, mit einer Mischung aus etablierten, bekannten Filmemachern und neuen Talenten. Begleitet von Open-Air-Konzerten, unterschiedlichsten kulinarischen Angeboten und einer Vielzahl von interessanten Gästen, wird das Kino zu einem Gemeinschaftserlebnis, dass die Menschen miteinander ins Gespräch bringt.

Als krönender Abschluss der HEIMAT EUROPA Filmfestspiele werden am 26. August im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung die Siegerfilme im Wettbewerb um den Edgar gekürt. Nach der Übergabe der Trophäen durch den Preispaten und Juror Burghart Klaußner wird der Schauspieler, Theaterregisseur, Autor und Sänger mit seiner Band das Publikum beschwingt in die poetische Welt des großen Chansoniers Charles Trenet entführen.

Neu im Team der Festspiele ist die künstlerische Leiterin Sabine Schultz, die auf über 30 Jahre Festivalerfahrung zurückgreifen kann. Sie hat für das ZDF Heute Journal von den Film-Festivals in Cannes, Berlin, Venedig oder München berichtet, Kino-Highlights und brandneue Entdeckungen besprochen. Unterstützt wird sie von Lukas M. Dominik, der bereits 2022 das Programm kuratiert hat. Von 2019 bis 2020 hat er FILMZ – Festival des deutschen Kinos geleitet, für das er bis 2021 auch als Programmer und Kurator tätig war. Seitdem arbeitet er als freischaffender Programmer und Koordinator für goEast – Festival des mittel- und osteuropäischen Films und die HEIMAT EUROPA Filmfestspiele.1

Quellenangaben und Anmerkungen
  1. Quelle: Pressemitteilung der Festspiele vom 3.5.2023 🠕